Spielsachen für Ferienpakete gesucht!

Gesucht werden Spielsachen gegen Langeweile in den Sommerferien für die Patient*innen des Kinderonkologischen Zentrums Mainz.

emag GmbH feiert und spendet anlässlich des Jubiläums

Ein 10-jähriges Jubiläum ist ein großer Grund zum Feiern – bei der emag GmbH aber auch zum Spenden!

Die emag GmbH ist ein gemeinsames Tochterunternehmen der Mainzer Aufbaugesellschaft mbH und der EPPLE Holding GmbH. Seit nun zehn Jahren steht das Unternehmen für städtebaulich und architektonisch anspruchsvolle Wohnprojekte rund um Mainz sowie preiswerten Wohnraum für junge Familien. Die Unterstützung von Familien ist den Geschäftsführern, Andreas Epple und Martin Dörnemann, eine Herzensangelegenheit.

Anlässlich des Jubiläums spendete die emag GmbH daher 10x 1.000 € an Mainzer Organisationen, die sich in verschiedensten Bereichen für Familien engagieren. Auch die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. wurde zu diesem Anlass als Spendenempfängerin ausgewählt.
Am 05.05.2022 veranstaltete die emag GmbH einen kleinen Festakt am Mainzer Hopfengarten, wo das Unternehmen im Rahmen der Quartiersentwicklung auch eine Kindertagesstätte geplant und gebaut hat, und überreichte die symbolischen Spendenschecks.

Wir gratulieren zum Jubiläum und sagen DANKE für diese tolle Spende!

Gemeinsamer Stadionbesuch der Kinderkrebs-Organisationen in RLP

Nachdem wir Ende vergangenen Jahres Teil der traditionellen RPR1.Spendenwoche sein durften, bei der eine unglaubliche Summe von 250.000 Euro zusammenkam (wir berichteten), stand nun noch ein weiteres Highlight für uns an. RPR1 und Lotto Rheinland-Pfalz luden Vertreter*innen aller bei der Spendenwoche berücksichtigten Kinderkrebshilfe-Organisationen in die MEWA Lounge im Mainzer Stadion ein.

Selbst für die weniger fußballbegeisterten Gäste war dies ein absolutes Erlebnis: Nach leckerem Essen und einem netten Kennlernen untereinander sorgte der spektakuläre 3:1-Sieg der Mainz 05er über den FC Bayern München für einen rundum gelungenen Tag. In der Lotto-Loge konnten wir mit bester Sicht das Spiel verfolgen und anschließend sogar noch dem ein oder anderen Spieler zuwinken.

Wir sind sehr dankbar für dieses tolle Erlebnis und die damit verbundene Möglichkeit, uns mit anderen wohltätigen Organisationen im Kampf gegen Kinderkrebs auszutauschen. Ein riesiges Dankeschön an RPR1 und Geschäftsführer Tobias Heger, an Lotto RLP, insbesondere Dirk Martin und Magnus Schneider, die mit uns den Tag verbachten, sowie an alle anderen Beteiligten!

„Ich bin sehr stolz auf mein Team“ – Interview zum internationalen Tag der Pflege

Thomas Matthews, pflegerischer Leiter des Kinderonkologischen Zentrums Mainz, gibt uns einen spannenden Einblick in den Alltag der Pflegekräfte.

Die Zukunft ist, was wir daraus machen!

In unserer Geschäftsstelle gab es am 27.04.22 wieder Besuch von unseren treuen Spendern Andreas Neumann und Luigi Genna von der Honeywell Elster GmbH aus Mainz-Kastel. Im Gepäck hatte er nicht nur Spielsachen, Bobbycars, Süßigkeiten und Malsachen für unsere Onko-Kids. Mit von der Partie war auch Johannes Schmal von der Mueller + Kling GmbH. Das Elektrounternehmen unterstütz uns mit 600 €, um Kinderkrebs den Kampf anzusagen.
Herr Genna und Neumann engagieren sich nicht nur seit vielen Jahren im Kampf gegen Kinderkrebs, sondern holen auch immer wieder neue Unterstützer*innen mit an Board. „Unser Firmenmotto ‚The Future is what we make it‘ ist für uns mehr als nur ein Slogan“, berichten die beiden bei der Spendenübergabe. „Wir glaube an eine Zukunft ohne Kinderkrebs und dafür setzten wir uns ein!“
Wir sagen Danke für dieses unermüdliche Engagement und freuen uns schon, unseren Stationskindern mit den tollen Mitbringseln ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Vor-Tour der Hoffnung rollt weiter

Die Vor-Tour der Hoffnung rollt trotz Corona weiter und lässt sich nicht ausbremsen und sammelt 420.500 € für krebs und Leukämieerkrankte Kinder.

Modernste Technologie nicht nur für Autos: Mercedes-Benz Niederlassung Mainz spendet MOTOmed für das Sportprojekt

Sport und Bewegung tun gut und stärken das Selbstvertrauen – das gilt für gesunde, wie auch für kranke Kinder. Deshalb wird im Kinderonkologischen Zentrum der Universitätsmedizin Mainz ein Sportprojekt speziell für Patient*innen angeboten. Ein interdisziplinäres Team aus Sportwissenschaftler*innen, Ärzt*innen und Pflegepersonal betreut das Projekt und entwickelt gezielte Aktivitätsprogramme. Dabei stehen Spaß und Freude an Bewegung natürlich im Vordergrund. Die Sporteinheiten stärken den Körper und helfen gegen die Abgeschlagenheit, die häufig mit einer Krebserkrankung einhergeht. Gleichzeitig ist das Projekt eine willkommene Ablenkung von der Erkrankung und dem Klinikalltag.

Doch ein Sportprogramm für Kinder und Jugendliche mit Krebserkrankungen bringt besondere Herausforderungen mit sich. Die Patient*innen haben unterschiedliche Krankheitsverläufe und befinden sich in verschiedenen Phasen der Therapie. Eine individuelle Anpassung des Bewegungsprogramms an die jeweiligen Bedürfnisse ist unerlässlich. Dabei ist das neuste Gerät im Sportraum, das so genannte MOTOmed, welches durch eine Spende der Mercedes-Benz Niederlassung Mainz finanziert wurde, eine großartige Unterstützung. Es handelt sich um ein motorgestütztes Hand- und Fußkurbelergometer, welches durch seine flexible Höhenverstellbarkeit und einfache Mobilität für nahezu alle Patient*innen ab vier Jahren einsetzbar ist.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Ergometern sitzt man hier nicht wie auf einem Fahrrad, sondern man kann beispielsweise auch im Rollstuhl oder auf dem Bett sitzend in die Pedale treten, oder eben die Handkurbeln nutzen. Somit können auch Patient*innen, die z.B. nach einer OP noch in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, trotzdem aktiv bleiben,

berichtet Sportwissenschaftlerin Mareike Kühn bei der offiziellen Spendenübergabe mit Vertreter*innen von Mercedes-Benz.

Und damit nicht genug, denn das MOTOmed verfügt zusätzlich über modernste digitale Intelligenz, die die Kinder und Jugendlichen während der Sporteinheit unterstützt. Das Gerät passt den Widerstand automatisch an die anwendende Person an und erkennt, ob z.B. eine einseitige Muskelschwäche vorliegt, an der dann gezielt, aber auch spielerisch mit Hilfe von Gamification-Elementen, gearbeitet werden kann. Darüber hinaus verfügt das MOTOmed über Analysefunktionen für die Trainingsdaten und Messungen. Dies ist besonders hilfreich für die wissenschaftliche Begleitung des Sportprojekts.

Das MOTOmed ist eine hervorragende Ergänzung für die Bewegungstherapie. Davon überzeugten sich Heiko Hüttner (Centerleiter Mercedes-Benz Niederlassung Mainz) und seine Kollegin Patricia Mathea persönlich und besuchten am 26.04.2022 das Kinderonkologische Zentrum. Dabei wurde auch der symbolische Spendenscheck über 5.000 €, die zur Finanzierung des Geräts eingesetzt wurden, an die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. überreicht.

Das Sportangebot ist nur dank der großartigen Unterstützung unserer Spender*innen möglich. Wir danken der Mercedes-Benz Niederlassung Mainz für ihre großzügige Spende, die es uns ermöglicht ein solch hochmodernes und vielseitig einsetzbares Sportgerät nutzen zu können!

Weingenuss für den guten Zweck

Wir sind immer wieder unglaublich dankbar für unsere langjährigen und regelmäßigen Unterstützer*innen. Dazu zählt definitiv auch Familie Clemens, die ein Weingut im rheinhessischen Sulzheim bewirtschaftet. Wir können schon gar nicht mehr zählen, wie oft auf dem Weingut Clemens schon Spenden für die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. gesammelt wurden, möchten aber nun von der jüngsten Spendenaktion berichten:

Nach zwei langen Pandemiejahren fand am Osterwochenende nun endlich wieder die traditionelle Weinverkostung des neuen Jahrgangs, bei der schon seit vielen Jahren Spendenboxen für unsere Organisation aufgestellt werden, in gewohnter lockerer Atmosphäre und ohne vorherige Anmeldung statt. Damit sich auch wirklich alle wohlfühlen und genügend Abstand gewährleistet war, wurde die Veranstaltung vom Hof zu einer etwas außerhalb, an den Weinbergen gelegenen Halle des Weinguts verlegt. So war ausreichend Platz für die zahlreichen Besucher*innen und die Weinfreund*innen probierten sich fleißig durch die neusten Tropfen.

Und da bei Familie Clemens der Weingenuss auch immer mit einem guten Zweck verbunden ist, wurde die Hälfte des Eintrittsgeldes von je 5 € pro Person an unsere Organisation gespendet. Zusätzlich bestand natürlich auch wieder die Möglichkeit, noch etwas in unsere Spendenbox zu werfen. „Die Leute freuen sich immer, dass sie auf diese Weise unkompliziert helfen können“, berichtet Petra Clemens. Insgesamt kam somit eine stolze Summe von 777,- € zusammen! Wir danken Familie Clemens für die erneute, großartige Aktion und allen Kund*innen und Spender*innen, die diese unterstützt haben!

PS: Wer Weingenuss bei Familie Clemens und die Unterstützung der Kinderkrebshilfe Mainz e.V. verbinden möchte, muss nicht bis zum nächsten Event des Weinguts warten. Denn im Weinverkauf steht natürlich auch dauerhaft ein kleines Spendensparschwein, dessen Inhalt uns die Familie regelmäßig zukommen lässt. Alle Infos gibt es auf der Webseite des Weinguts:  www.clemens-weingut.de

Weinverkostung Weingut Clemens

Anton Bellroth radelt nach Gibraltar – und in unsere Herzen .

Anton Bellroth radelt sich direkt in unsere Herzen: Zu unseren Gunsten fährt der Binger von seinem Heimatort bis Gibraltar – und wieder zurück. Nach 2 Jahren Corona-Verzögerung ging es am 19.04.2022 endlich los. Entlang der Mosel führte ihn die erste Etappe bis Trier. Von hier ging es weiter nach Luxemburg und Belgien bis an die […]

Ehrentag der Frisuren: Haare spenden und Glück verschenken

Der heutige 30. April ist internationaler Ehrentag der Frisur und dient der Wertschätzung von Friseur*innen und ihrem Handwerk. Auch wir sagen Dankeschön für diese tolle Arbeit und nutzen den Tag, um auf ein weiteres wichtiges Haar-Thema aufmerksam zu machen: Viele Krebs-Patient*innen verlieren während der Therapie einen Großteil ihrer Haare und haben dadurch leider nicht mehr die Möglichkeit, unterschiedliche Frisuren zu tragen. Sich von seinen Haaren zu trennen ist nicht leicht, vor allem, wenn es nicht freiwillig passiert. Umso schöner ist es, dass es Menschen gibt, die sich freiwillig dazu entscheiden und durch ihre Haarspenden Gutes tun.

Die Plattform haare-spenden.de nimmt solche Spenden entgegen, produziert daraus hochwertige Echthaarperücken und verschenkt diese an verschiedene Kinderkrebs-Hilfsorganisationen. So kommen die Haare dort an, wo sie wirklich gebraucht werden. Wie das funktioniert? Die einzige Voraussetzung ist, dass der Zopf eine Länge von mindestens 25 cm hat. Dann kann er entweder selbst abgeschnitten und mit einem Online-Formular verschickt werden oder man stattet einem der Partner-Salons von haare-spenden.de einen Besuch ab, wo sich um alles gekümmert wird.

Auch wir von der Kinderkrebshilfe Mainz werden von haare-spenden.de unterstützt und bedanken uns bei allen Frisurenträger*innen, die ihre Haare für den guten Zweck spenden!