ZDF-Chor spendet Gage

Singen macht glücklich und wäre gerade jetzt eine willkommene Abwechslung. Das gemeinsame Singen im Chor birgt aber ein hohes Ansteckungsrisiko und ist seit Monaten nur noch virtuell erlaubt. Digitale Chorproben sind aber kein adäquater Ersatz für das gemeinsame Erlebnis, schließlich lebt ein Chor davon, in Echtzeit gemeinsam mit anderen zu Singen. Mit großem Bedauern haben sich daher die Mitglieder des ZDF-Chors dazu entschieden, ihren Chor aufzulösen und ihre Gage sowie die Erlöse des Instrumentenverkaufs an die Kinderkrebshilfe Mainz zu spenden. Durch eine Aufstockung aus dem Gewinnsparprogramm der Mainzer Volksbank kam eine Spendensumme von 5.000 Euro zusammen, die der Vorsitzende des ZDF-Chors Manfred Becker jetzt an die Kinderkrebshilfe Mainz übergeben konnte.

Der Chor wurde vor rund 40 Jahren von ZDF-Mitarbeitern mit der Unterstützung des Intendanten Prof. Karl Holzamer gegründet. Unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor Franz Jürgen Dieter absolvierte der Männerchor zahlreiche weltliche und sakrale Konzerte und war auch über die Region hinaus bekannt. Auch wenn wir uns über die Spende freuen, bedauern wir die Auflösung sehr und hoffen, dass die Chormitglieder zu Hause weitersingen. Denn: auch alleine singen macht glücklich!

Wo gehobelt wird…

…da fallen nicht nur Späne, sondern auch Spenden! Anlässlich ihres 93-jährigen Bestehens haben sich die Mitarbeiter*innen der Schreinerei Jertz GmbH eine ganz besondere Spendenaktion einfallen lassen: in den nächsten Wochen arbeiten sie eine alte Hobelbank neu auf, lackieren sie in den Fastnachtsfarben und verlosen sie anschließend für einen guten Zweck. Oder genauer gesagt für vier gute Zwecke, denn mit dem Erlös werden gleich mehrere gemeinnützige Einrichtungen in Mainz bedacht. Und wir sind eine davon! Die Verlosung findet am 24. März 2021 statt.

Ein Los kostet 11,11 Euro.

Weitere Infos dazu gibt’s unter www.schreinereijertz.de

Traditionelle Spende von Stenner‘s Holzkunst

Sonderanfertigungen aus Holz, liebevoll geschnitzte Weihnachtskrippen und sogar Bastelkisten zum Kindergeburtstag: Seit 1997 haben sich Andrea und Walter Stenner, Inhaber des Bretzenheimer Unternehmens Stenner’s Holzkunst, auf handwerkliche Kunststücke spezialisiert. Dabei verwenden sie nur heimische Hölzer, jedes Stück ist ein Unikat und echte Handarbeit.

Die Arbeit mit Holz hat in der Familie Stenner Tradition – ebenso wie ihre alljährliche Spende an die Kinderkrebshilfe Mainz. Auch wenn im vergangenen Jahr alles anders war als zuvor und der Bretzenheimer Weihnachtsmarkt, auf dem die Familie regelmäßig vertreten ist, abgesagt werden musste, wollten die Stenner’s Gutes tun. Und so kam durch den Verkauf von Krippen und den entsprechenden Figuren dennoch eine beträchtliche Summe zusammen. Auch dank des großzügigen Beitrags eines Spenders, der namentlich nicht genannt werden möchte, konnten jetzt 1.275 Euro an die Kinderkrebshilfe Mainz übergeben werden. Vielen Dank dem unbekannten Spender und ganz besonders der Familie Stenner für ihr alljährliches Engagement, über das wir uns sehr freuen!

Ein farbenfröhlicher Alltag in der Manege

Sie ist mutig und glaubt an sich und ihre verrückten Ideen. An ihrem 10. Geburtstag erbt Karamella Propeller den magischen Zirkuswagen ihrer Uroma und mit ihm das geheimnisvolle Kochbuch. Ein Kochbuch mit zauberhaften Rezepten, das die Protagonisten des Buches „Karamella Propeller und der magische Polkadot“ durch eine gehörige Portion Magie zu ihren Abenteuern reisen lässt. Es gilt gegen Bösewichte zu kämpfen, kniffelige Rätsel zu lösen und Schwächeren zu helfen.

Karamella Propeller ist ein zauberhaftes Geschichtenprojekt mit Herz, entstanden in einem familiären Gemeinschaftsakt. Hinter der Autorin „Stina Bloom“ steckt eine komplette Familie, die am kunterbunten Geschichtenprojekt während des ersten Lockdowns mitgewerkelt hat. Besser kann man den Lockdown nicht nutzen! Wir haben insgesamt 60 Exemplare des Buches erhalten und geben diese natürlich gerne weiter an die Kinder des Kinderonkologischen Zentrums, die damit in die wildfröhliche Zirkuswelt eintauchen können.

Vielen Dank an das Autor*innen-Team!

Schrank ausmisten für den guten Zweck

Schnell noch den Lockdown nutzen oder das Kleiderschrank misten mit dem Frühjahrsputz verbinden – das bietet sich jetzt gleich doppelt an. Denn bei der Aktion „Platz schaffen mit Herz“ sind wir auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Das heißt ganz konkret: Kostenfrei alte Kleidung an die Organisatoren nach Hamburg schicken, für die Kinderkrebshilfe Mainz voten und damit spenden!

So funktioniert’s

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1.) Kleiderschrank ausmisten

2.) Kostenfreien Online-Paketschein erstellen (über diesen Link) und Paket abschicken

3.) Votingcode per E-Mail erhalten und damit selbst entscheiden, welches Projekt unterstützt wird – am Besten natürlich unser Sportprojekt für krebskranke Kinder – die „Mainzer Muckis“: https://voting.platzschaffenmitherz.de/voting-organization/2020-3-voting/kinderkrebshilfe-mainz-ev/organization/

Die Aktion läuft bis zum 3. August 2021.

Was muss ich noch wissen?

Ein Paket sollte mindestens 5kg haben – anderenfalls kann kein Voting-Code ausgegeben werden. Wie viele Teile aber im Paket sind, spielt keine Rolle. Erwünscht sind:

  • Damen-, Herren- und Kinderbekleidung
  • Schuhe
  • Kuscheltiere (keine Übergröße)
  • Feder-oder Daunendecken und Kissen (keine Kunstfasern)
  • Handtücher und Bettwäsche
  • Taschen

Aussortierte Bücher, CDs, technische Geräte usw. werden nicht angenommen.

Was genau mit den Klamotten passiert, entscheidet SOEX, der Kooperationspartner der Aktion. Der Textilverwerter sortiert die Kleidung nach über 400 Kriterien (Zustand, Art, Saison etc.) und entscheidet, wo diese am Besten genutzt werden kann.

Details hierzu finden Sie unter diesem Link.

Alles über die Aktion: www.platzschaffenmitherz.de

„Mainzer Narren steh’n zusammen“

…und spenden gemeinsam für den guten Zweck!

Die Facebookgruppe „Mainzer Narren steh’n zusammen“ wurde von engagierten Mainzer Närrinnen und Narren ins Leben gerufen, um Fastnachter*innen weltweit während der Pandemie mit lustigen Bildern und Videos eine Freude zu bereiten.

Administrator und Gründer der Gruppe, Alexander Richter, nutzte die große Reichweite für eine Benefizaktion und versteigerte ein Bild von „Nervesääg Arts“ aus Mainz – selbstverständlich mit Fastnachts-Motiv. Drei Wochen lang konnte fleißig geboten werden, bis der Gewinner feststand. Der Erlös von 300 Euro wurde an die Kinderkrebshilfe Mainz gespendet.

 

Pünktlich zu Fastnacht 2021 übergaben nun Alexander Richter und Melanie Richter, die Künstlerin hinter „Nervesääg Arts“, das Bild an den Höchstbietenden, Hubert Bertz, und erhielten im Gegenzug den symbolischen Spendenscheck der Kinderkrebshilfe Mainz.

Wir bedanken uns für diese närrische Unterstützung mit einem kräftigen HELAU!

Malwettbewerb: And the winner is…

„Trotz Corona segelt heiter – das Narrenschiff voll Hoffnung weiter!“

Das Kampagnenmotto des Mainzer Carneval Vereins MCV war auch das Motto unseres Malwettbewerbs, der im Kinderonkologischen Zentrum bei den Kindern, Jugendlichen und dem Personal, aber auch bei Familien zu Hause für ordentlich Fastnachsstimmung sorgte.

Rund 50 Bilder haben uns erreicht – 5 Patientinnen und 5 Patienten haben die Bilder vor Ort bewertet und die Entscheidung fiel nicht leicht. Aber nun steht das Ergebnis fest: Die Gewinnerin ist Amelie, 10 Jahre alt, die uns allen ein ganz besonderes Lächeln ins Gesicht zauberte. Denn wenn eines für fastnachtliche Stimmung hilft, dann ist das wohl: KONFETTI! Oder wie es ein Jurymitglied formulierte „Das Bild verdeutlicht den Sinn der Leichtigkeit!“

Malwettbewerb 2021 - Platz 1

Auf Platz 2 schaffte es eine Collage von Jakob (9) und Hannes (3), die in gemeinschaftlicher Arbeit erstellt wurde. Ein Bruder malte, der andere klebte und so entstand dieses wunderbare 3D-Kunstwerk.

Malwettbewerb 2021 - Platz 2

Ein fröhlicher Clown in den Mainzer Fastnachts-Farben belegt Platz 3 – und zwar der von Johanna, 8 Jahre alt.

Malwettbewerb 2021 - Platz 3

Am Ende war es aber ein Kopf-an-Kopf-Rennen und jedes einzelne Bild war sehr passend. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, dass alle Kinder ab Platz 4 im Laufe der kommenden Wochen einen Trostpreis zugeschickt bekommen. Eine Bildergalerie mit ganz vielen der Einsendungen haben wir hier zusammengestellt:

www.kinderkrebshilfe-mainz.de/malwettbewerb

Vielen Dank für die rege Teilnahme und vielen Dank an die fleißige Jury, die selbstverständlich auch eine Überraschung erhält. Und ein Ehren-Dank geht noch an den Mainzer Carneval Verein, der insgesamt 13 Tickets für das MCV-Kindermaskenfest 2022 gesponsert hat.

Kunden voten, SELIT spendet

Bereits seit einigen Jahren verzichtet die SELIT Dämmtechnik GmbH auf umfangreiche Weihnachtspräsente für Kund*innen und Geschäftspartner*innen und unterstützt stattdessen soziale Organisationen. Auch die Kinderkrebshilfe Mainz wurde in der Vergangenheit mehrfach mit sehr großzügigen Summen berücksichtigt.

Nach einem nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem auch zwischenmenschlich herausfordernden Jahr 2020 entschied SELIT, an Weihnachten komplett auf Grußkarten und Präsente zu verzichten und zwei Hilfsorganisationen aus der Region und eine weltweite Organisation zu unterstützen. In einem per E-Mail versendeten Weihnachtsgruß hatten Kund*innen und Partner*innen des Unternehmens die Möglichkeit zu entscheiden, wohin die Spende gehen soll.

Das überwältigende Ergebnis: Wir haben so viele Voting-Stimmen erhalten, dass SELIT uns 11.500 Euro überreichen konnte. Wie sehr wir uns darüber freuen, können wir gar nicht in Worte fassen. Denn aktuell finanzieren wir Umbaumaßnahmen zur Optimierung der Räumlichkeiten der kinderonkologischen Station mit und können jeden Euro sehr gut gebrauchen. Das Geld wird in das Licht-, Farb-, Boden- und Möbelkonzept fließen, das einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität und Zufriedenheit der kleinen Patient*innen, ihrer Angehörigen, aber auch der betreuenden Mitarbeiter*innen haben soll.

Neben uns wurden auch die Organisationen Herzenssache e.V. und Ärzte ohne Grenzen mit einer Spende berücksichtigt. Zwei Projekte, die auch die Kinderkrebshilfe Mainz ebenfalls sehr bewundernswert findet – somit freuen wir uns an dieser Stelle gleich drei Mal!

Vielen Dank an SELIT Dämmtechnik und den engagierten Kundenstamm!

VOR-TOUR der Hoffnung sorgt für Unterhaltung

Die Wartezeit in der Ambulanz kann mitunter ganz schön lang werden für die erkrankten Kinder. Insbesondere, weil auf Grund der aktuellen Hygienevorschriften das Spielzimmer nicht genutzt werden kann. Ein Unterhaltungsprogramm soll nach dem Stationsumbau umso mehr für Abwechslung sorgen. Dafür werden Monitore (inklusive Server und Brandschutzeinhausung) benötigt, die in der Ambulanz und auf der Station angebracht werden sollen. Auf diese Weise können Kinderfilme gezeigt werden, aber auch Kurzbeiträge, die die Eltern über die Abläufe auf der Station informieren.

Um die Eingriffe, die im Untersuchungszimmer stattfinden, in den Hintergrund treten zu lassen, soll auch hier für Ablenkung gesorgt werden. Über einen Beamer werden demnächst altersgerechte (Zeichentrick-)Filme an die Decke über der Untersuchungsliege projiziert. Diese Ausstattung wird ermöglicht durch eine Spende der VOR-TOUR der Hoffnung, die im Corona-Jahr auch ohne Fahrradtour Spenden sammeln und für krebskranke und hilfebedürftige Kinder einsetzen konnte.

Bildrechte: www.vortour-der-hoffnung.de

Familia Moguntia zeigt Zusammenhalt

Familia Moguntia, Familie Mainz. Das ist der Spitzname eines Freundeskreises, der mittlerweile längst nicht mehr nur in Mainz lebt. Regelmäßig trifft sich die Gruppe aber trotzdem noch: Sei es für den Weihnachtsmarkt, ein Weinfest oder die Fassenacht. Coronabedingt war das Jahr 2020 natürlich eher mau in Sachen Get-together. Um den Zusammenhalt gleich doppelt zu symbolisieren, startete die Familia Moguntia eine Charity Kampagne über die Spendenplattform Betterplace. Jeder gespendete Euro bis zum Spendenziel wurde zusätzlich mit einem Firmensponsor gematched. Aus 15, 30 oder 60 Euro wurden so 30, 60 oder 120 Euro.

Das gesetzte Ziel: 1.000 Euro für das Telemedizin-Projekt der Kinderkrebshilfe Mainz.

Das großartige Ergebnis: über 12.000 Euro!

Wir sind immer noch überwältigt von dieser Summe. Eric Schierholz, Vorstand der Kinderkrebshilfe Mainz erklärt: „Corona hat auch die Abläufe auf der Station des Kinderonkologischen Zentrums der Universitätsmedizin Mainz verändert. Hygienevorschriften müssen eingehalten werden, die Besucheranzahl ist streng reglementiert und die Unterhaltungsprogramme, die ansonsten für Abwechslung sorgen, mussten abgesagt werden. Aus diesen Gründen, vor allem aber, um die Kinder zu schützen, ist es uns ein zentrales Anliegen, dass die Patient*innen soweit möglich in ihrem häuslichen Umfeld betreut werden können.“

Das Telemedizin-Projekt schafft die nötigen Voraussetzungen, um die Familien mit dem entsprechenden technischen Equipment auszustatten. Auf diese Weise ist eine engmaschige medizinische Betreuung auch aus der Ferne möglich. Moderne Technik, etwa für eine digitale Videosprechstunde, hilft dabei, eine intensive Behandlung anbieten zu können und dass auch in Zukunft – nicht nur in Ausnahmezeiten wie dieser.

Unser ganz herzliches Dankeschön geht an die Familia Moguntia und alle Spenderinnen und Spender!

So kam es zur Idee…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

…das war der Zwischenstand…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

…und das das überragende Ergebnis!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden