Etwas zurückgeben

Wenn man Kevin G. heute trifft, ist es unvorstellbar, dass er mit nur 20 Monaten ein Jahr lang im Krankenhaus verbringen musste. Gemeinsam mit seinen noch sehr jungen Eltern kämpfte er damals gegen eine schwere Leukämie-Erkrankung. Mit Erfolg: heute ist Kevin ein gesunder junger Mann, der gerade seine Ausbildung zum Kriminalkommissar beim BKA abgeschlossen hat. Auch wenn er sich nur noch an wenige Einzelheiten seiner Erkrankung erinnern kann, möchte er jetzt gerne etwas zurückgeben. Deshalb hat er seine gesamte Corona-Sonderzahlung in Spielsachen und Bücher investiert, um den Patient*innen des Kinderonkologischen Zentrums der Universitätsmedizin Mainz eine Freude zu bereiten. Und das ist ihm auf jeden Fall gelungen! Wir sind begeistert von so viel Einsatz und wünschen Kevin weiterhin alles Gute!

Charity-Zumba-Training

Zumbatrainerin Evi Mpetziou und Zumbatrainer Alfredo Santangelo haben in Gedenken an ihren Freund Stefano ein Charity-Zumba-Training zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Mainz veranstaltet. Kurz vor Weihnachten gaben sie 90 Minuten lang bei passender Musik die Bewegung und den Rhythmus vor. Mit Erfolg: 30 Leute haben mitgemacht und insgesamt kamen 470 Euro an Spenden zusammen!

Wir danken allen, die für uns geschwitzt und getanzt haben und ganz besonders Evi Mpetziou und Alfredo Santangelo für ihre Spendenidee!

InterRisk unterstützt die Kinderkrebshilfe Mainz erneut mit 1.500 Euro

Mit Hilfe der KreVita-Spendenaktion, die im Juli 2016 durch die Produkteinführung der Krebsversicherung KreVita ins Leben gerufen wurde, konnte die InterRisk Lebensversicherungs-AG die Kinderkrebshilfe Mainz erneut unterstützen. Der symbolische Spendenscheck wurde am 18. Dezember 2020 durch Marcus Stephan, Vorstandsmitglied der InterRisk Lebensversicherungs-AG, an Katja Vogt (Digitale Kommunikation und Fundraising) von der Kinderkrebshilfe Mainz übergeben.

Die diesjährige Spendensumme wird im Rahmen der aktuellen Umbaumaßnahmen der Universitätsmedizin Mainz zum Tragen kommen. Hierbei wird die Optimierung einer kindgerechten, patienten- und mitarbeiterzentrierten Atmosphäre für die kinderonkologische Station (einschließlich Ambulanz und Tagesklinik) unterstützt. Ganz konkret steht ein Licht-, Farb-, Boden- und Möbelkonzept im Fokus, das einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität und Zufriedenheit von Kindern und Jugendlichen sowie deren Angehörigen – aber auch der betreuenden Mitarbeiter*innen haben soll.

Vielen Dank an InterRisk für die Spende mit Traditionscharakter!

Mainz bleibt. Hilfsbereit.

Die Profimannschaft des 1. FSV Mainz 05 hat der Kinderkrebshilfe Mainz e.V. ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk gemacht: mit einer Spende im vierstelligen Bereich unterstützen die Fußballer die Arbeit der Mainzer Kinderkrebshilfe und tragen dazu bei, die Heilungschancen der an Krebs erkrankten Kinder und Jugendlichen zu verbessern. „Wir möchten uns bei Ihnen für Ihr gesellschaftliches Engagement bedanken und dieses damit fördern“, so die Begründung der 05er, denen wir auf diesem Wege für die kommenden Spiele ganz fest die Daumen drücken!

Schenken statt Prüfen

KPMG gehört zu den bekannten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen. Der Arbeitsalltag dreht sich hauptsächlich um Zahlen, Fakten und Analysen. Die Mitarbeiter*innen des Mainzer Standorts zeichnen sich aber auch durch ihr soziales Engagement aus: sie haben 20 Kindern des Kinderonkologischen Zentrums der Unimedizin Mainz ihren Weihnachtswunsch erfüllt. Die liebevoll verpackten Geschenke konnten jetzt übergeben werden und haben für glückliche Gesichter gesorgt. Und damit nicht genug – der Standort hat zudem 250 Euro an die Kinderkrebshilfe Mainz gespendet! Ein ganz herzliches Dankeschön an die Wunscherfüller*innen und KPMG in Mainz!

Metzgerei „Der Eichenhof“ spendet Mehrwertsteuer

„In außergewöhnlichen Zeiten auch an andere denken!“ – Genau das dachten sich Anett und Jürgen Kurtz vom Eichenhof in Wörrstadt, als im Sommer dieses Jahres die vorübergehende Mehrwertsteuersenkung bekannt gegeben wurde. Die beiden Inhaber einer Landmetzgerei entschieden sich, ihre Preise nicht an die neue Umsatzsteuer anzupassen. Stattdessen entstand der Wunsch, mit der Differenz Kinder und Jugendliche zu unterstützen, die es in diesen außergewöhnlichen Zeiten aufgrund der Corona-Pandemie nicht leicht haben. Schnell fiel Ihre Wahl auf die Kinderkrebshilfe Mainz e.V.

Gesagt, getan: Ab dem 01. Juli 2020 gingen 2 % eines jeden Einkaufs an den guten Zweck. Viele fleißige Kundinnen und Kunden sorgten dafür, dass die Aktion ein voller Erfolg wird: die stolze Spendensumme beträgt 9.999,99 Euro! Für den Mainzer Verein wurde der Betrag natürlich auf eine Schnapszahl aufgerundet.

Das Team der Kinderkrebshilfe Mainz bedankt sich ganz herzlich für dieses großartige Engagement!

Der Spendenscheck wurde bei einem Besuch auf dem Eichenhof überreicht und dabei wurde schnell klar: Dass auf dem Eichenhof so gerne eingekauft wird und es zahlreiche Stammkunden gibt, ist sicher kein Zufall. Neben verschiedenen Fleischwaren aus eigener, artgerechter Haltung gibt es in dem kleinen Hofladen nämlich noch vieles mehr zu entdecken: verschiedene Käsesorten und andere Milchprodukte, Eier, Honig, Gelees, Wein… und das alles aus regionaler Produktion!

Video: Der Jahresrückblick der Kinderkrebshilfe Mainz e.V.

Vor rund einem Jahr hätten wir nicht gedacht, wie anders 2020 werden würde. Corona hat uns alle überrascht und einiges von uns abverlangt. Doch wir haben das Beste daraus gemacht – jede/r im Rahmen ihrer/seiner Möglichkeiten. Dass das Jahr für uns trotz allem ein erfolgreiches Jahr war, verdanken wir unseren Spender/innen, die viel Herzblut, Kreativität und Engagement in Aktionen und Projekte gesteckt haben. In unserem Jahresrückblicks-Video zeigen wir einen kleinen Auszug davon. Damit sagen wir DANKE. Und zwar nicht nur denen, die im Video vorkommen, sondern jeder/m Einzelnen, der/die sich für uns eingesetzt hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir freuen uns auf 2021 und wünschen allen einen gesunden Jahreswechsel!

Wenn Weihnachten naht…

…dann überraschen uns so viele Firmen und Privatpersonen, dass wir kaum mehr mitzählen können. An dieser Stelle wollen wir allen noch einmal DANKE sagen.

Kinder beschenken Kinder

„Wenn Kinder etwas für andere Kinder aussuchen, dann kann es ja nur gut angekommen“, dachte sich Katja Vogt von der Kinderkrebshilfe Mainz, als eine Anfrage der Kindertagesstätte Wirbelwind einlief. Eine Mutter hatte dort die Idee, dass die Kleinen für Gleichaltrige, denen es nicht so gut geht, Geschenke aussuchen. Ein Lego-Dino, ein Monstertruck mit Sound, ein Stempelset und ganz viele andere tolle Spielsachen waren in den insgesamt 40 Paketen. Zwei große mit kleinen Päckchen gefüllten Kartons nahmen wir in Essenheim in Empfang. Damit war die Kita Wirbelwind die erste Kindertagesstätte in diesem Jahr, die solch eine Aktion startete. Wir sagen DANKE für so viel liebevolles Engagement und können berichten: Jedes einzelne Geschenk kam sehr gut an!

Judoka auf vorweihnachtlicher Mission

Judo ist eine der Sportarten, die in Zeiten von Corona so gut wie nicht stattfindet. Mit kleinen Ausnahmen zwischendrin war es somit für Hratschik Latschinjan – was seine Tätigkeit als aktiver Judoka der 1. Bundesliga und Mitglied des Judo-Clubs Geisenheim e.V angeht – ein eher inaktives Jahr. Aktiv kämpfen kann man aber trotzdem, dachte sich Latschinjan, und zwar im Kampf gegen Kinderkrebs. Daher animierte der 24-Jährige in seinem Freundeskreis dazu, Geschenke für die Kinder auf der Kinderkrebsstation zu kaufen. Bereits zum dritten Mal sorgt er so für vorweihnachtliche Überraschungsmomente auf der Station. Und sobald die Wettkämpfe wieder losgehen, trägt er auf seinem Judogi-Anzug auch wieder eines ganz stolz: ein Logo-Patch der Kinderkrebshilfe Mainz. So will er noch mehr Leute motivieren, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und zu helfen – wie immer es auch nur geht.

Vielen Dank, Hratschik Latschinjan, für den tollen Einsatz! Wir drücken die Daumen, dass es dann bald auch wieder auf die Matte geht.