Yes zu Jazz!

Stimmungsvolle Spendenübergabe beim Jazz-Früh-Schoppen des Kulturtreffs Rheinhessen

Fotocredit: Luise Reinke

Fotocredit: Laura Faber

Neue Pforte 16 war die Adresse am vergangenen Wochenende in Saulheim. Dort öffnete nämlich sonntags das Dietrich-Bonhoeffer-Haus seine Pforten für neugierige und hungrige Jazz-Fans. Eingeladen hat der Kulturtreff Rheinhessen, der regelmäßig Kulturveranstaltungen plant und gleichzeitig die Erlöse am Ende der Veranstaltung für den wohltätigen Zweck spendet. Freudiger Spendenempfänger war dieses Mal die Kinderkrebshilfe Mainz e.V., die sogar vor Ort dabei sein und im „Garten Eden“ des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses dem Saulheimer Jazzquartett „Surprise“ zuhören durfte. Die Besucher genossen sichtlich die gelassene Stimmung auf der Grünfläche und konnten sich nicht nur über das musikalische Angebot freuen, sondern auch auf regionales Weck, Worscht und Woi. Den Organisatoren des Vereins ist es wichtig ihren Gästen Essen und Getränke aus der Region anzubieten und legen zudem viel Wert auf Nachhaltigkeit: „Ein solcher Jazz-Früh-Schoppen ist etwas ganz Neues. Wir haben schon Ü-40-Partiys gemacht, aber ein solcher Event ist für uns Premiere“, so Bernd Kappis, einer der Vorsitzenden des Kulturtreffs. „Uns ist musikalische sowie kulturelle Vielfalt wichtig, sodass wir im Verein immer wieder gerne neue Dinge ausprobieren und immer wieder auf der Suche nach gemeinnützigen Organisationen sind, die wir unterstützen möchten.“ Und wahrhaftig: Das 18-köpfige Team stellte ein kulinarisches Angebot zusammen, welches vom benachbarten Metzger und Winzer bis hin zum Bierbrauer aus Mainz reichte. Alle Mitglieder servierten ehrenamtlich Wein und Grillgut und freuten sich über jede Spende, die in die Spendenbox der Kinderkrebshilfe floss: „Für uns ist dieses soziale Engagement selbstverständlich. Uns macht es einfach Freude, Events in unserem schönen Rheinhessen zu machen und dabei engagierte Sponsoren finden die motiviert sind uns bei unserem Vorhaben zu unterstützen“, so Peter Stulz, Mitglied des Kulturtreffs.

Auf jeden Fall wurde das Ziel des Kulturtreffs, den Tag optimal für Spendeneingänge zu nutzen, mehr als erfüllt. In der Allgemeinen Zeitung haben sie bereits Anfang des Jahres den Jazz-Früh-Schoppen angekündigt und konnten tatsächlich einen Spendenscheck über 5000 Euro und einem dicken Plus Laura Faber von der Kinderkrebshilfe Mainz e.V. überreichen. „Das Plus bedeutet, dass noch mehr Spenden aus dem Verkauf von Essen und Trinken dazukommen werden“, schwärmt Kappis. Bereits seit fünf Jahren gibt es den Treff und schon mehrere tausend Euro wurden gesammelt.

Die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. freut sich sehr über so viel Organisationstalent und wünscht dem Kulturtreff noch weitere erfolgreiche Jahre.

 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste