Mainzer Radsportverein 1889 e.V. spendet 500 Euro an Kindekrebshilfe

"Radeln gegen Krebs"

„Man sollte als Sportler immer auch an diejenigen denken, denen es nicht so gut geht."

Getreu diesem Motto setzen sich die veranstaltenden Vereine der Rennserie VIACTIV MTB Rhein-Main Cup jährlich für die Verwirklichung von verschiedenen gemeinnützigen Projekten in der Region ein.

Dass Sport und soziales Engagement Hand in Hand gehen können, beweisen die verschiedensten Sportvereine immer wieder. Dieses Jahr entschied sich der Mainzer Radsportverein durch ein Benefizrennen die Kinderkrebshilfe zu unterstützen. Mit Erfolg: 500 Euro konnten die Sportler, die zahlreich zum Rennen erschienen, erradeln.

Besonders am Herzen liegt dem Radsportverein das Sportprojekt der Kinderkrebshilfe. Das Projekt am Kinderkrebszentrum Mainz wurde 2011 als eines der ersten weltweit ins Leben gerufen. Das weitreichende Sportprogramm richtet sich an alle Altersstufen und orientiert sich am jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes. Mit Spaß an Bewegung kann der Körper bei den Sporteinheiten während und nach der Therapie gestärkt werden. So werden beispielsweise Sportspiele, Ausdauertraining und Krafttraining, unter der Aufsicht von  Sportwissenschaftlerin Sandra Stössel und Sportstudentin Anna Götz, altersgerecht, abwechslungsreich und individuell gestaltet durchgeführt. 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste