Rheinhessische Weinkönigin Sabrina Becker besucht Kinderkrebszentrum

Mit Krone, Kleid & ganz viel Herz

Hoher Besuch auf der Mainzer Universitätsmedizin: Am Montag, den 18. 04. 2016 ist die amtierende rheinhessische Weinkönigin Sabrina Becker gemeinsam mit ihrer Mutter vom „Weingut Becker“ aus Spiesheim im Kinderkrebszentrum der Mainzer Universitätsmedizin vorbeigekommen. Mit selbstgepressten Traubensäften, rheinhessischen Malbüchern und zahlreichen Autogrammkarten im Gepäck, wurden die außergewöhnlichen Besucher herzlich auf der Station von den kleinen Patienten, ihren Familien und dem gesamten Team in Empfang genommen.

Durch ihr königliches Auftreten mit Krone und Kleid zieht die Weinkönigin nicht nur die neugierigen Blicke der Mädchen auf sich: Alle Patienten – egal welche Altersgruppe – sind durchweg begeistert von dem hübschen und sympathischen Besuch. Sabrina gibt sich gegenüber den kleinen Patienten aufgeschlossen, herzlich und erfrischend normal. Sie sucht das Gespräch mit den Eltern, besucht angeschlagene Kinder direkt am Krankenbett, verteilt fleißig Autogramme mit persönlicher Widmung und steht stets für Fan-Fotos parat.

Als Rheinhessische Weinkönigin vertritt Sabrina seit dem 12. September 2015 das größte Weinanbaugebiet Deutschlands und kann sich seit jeher von lauter Terminen, Presseanfragen und Events kaum retten. Neben ihrem öffentlichen Amt ist die gelernte Winzerin auch in ihrem familienbetrieblichen Weingut voll eingespannt und unterstützt ihre Mutter wo es nur geht. Dennoch darf für sie der guten Zweck nicht zu kurz kommen: „Ich habe mich sehr gefreut, dass meine spontane Idee, die Kinderkrebsstation in Mainz zu besuchen, so schnell verwirklicht werden konnte. Trotz meines straffen Terminplans muss immer noch Zeit für den guten Zweck bleiben. Ich hoffe, dass ich den Kindern einen schönen und vor allem abwechslungsreichen Nachmittag bescheren und sie damit ein wenig von der strapaziösen Therapie und dem Klinikalltag ablenken konnte“, erzählt die Weinkönigin.

Auch Univ.- Prof. Dr. med. Jörg Faber, Leiter des kinderonkologischen Zentrums der Universitätsmedizin Mainz, ist angetan vom spontanen Besuch der engagierten Rheinhessin: „Wir freuen uns sehr, dass Sabrina Becker gemeinsam mit ihrer Mutter den Weg heute zu uns auf die Station gefunden hat. Genau solche Besuche sind es, die den Kindern neuen Mut und Kraft geben und sie in der schweren Zeit etwas aufmuntern. Mein Team und ich sind uns sicher, dass die Kinder und Familien noch lange von dem Besuch von der Weinkönigin zehren und dass sie den außergewöhnlichen Nachmittag mit Traubensaft, Malbüchern und Autogrammen noch lange in Erinnerung behalten werden.“

Abschließend ergänzt Faber: „Der herzliche Besuch der Familie Becker beweist wieder einmal, dass Engagement und Unterstützung keine Fragen der finanziellen Mittel sind. Jeder kann – abseits von Geldspenden – einen Beitrag dazu leisten, dass es unseren Patienten an nichts fehlt. Ich bedanke mich aufrichtig bei Sabrina Becker und ihrer Familie, die mit gutem Beispiel vorangegangen sind und unsere Station mit ihrer tollen Aktion bereichert haben.“ 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste