Mainzer Spendenaktion „Run for Children“ zum 11. Mal am Start

Gemeinsam für den guten Zweck

Dass Laufen nicht nur gut für die körperliche Fitness sowie das seelische und geistige Wohlbefinden ist, beweist der „Run for Children“  dieses Jahr zum elften Mal in Folge. Der Grundgedanke bleibt derselbe: Die Unterstützung regionaler Hilfsorganisationen für kranke, behinderte und sozial benachteiligte Kinder.

Am Samstag, 25.06. 2016 um 11.00 Uhr versammelte sich eine riesige Gruppe von Läuferinnen und Läufern, die aus 90 Teams mit 3000 Teilnehmern bestand, im TSV Schott Stadium in Mainz. Begrüßt wurden die Läufer von Dr. Frank Heinricht, Vorsitzender des Vorstands der SCHOTT AG, und dem SCHOTT Werksorchester, das den Beginn der Veranstaltung musikalisch untermalte. Der Startschuss fiel und los stürmten die zahlreichen Teams, die sich bunt gemischt aus Groß und Klein zusammensetzten. Wie ehrgeizig und engagiert die Läufer die 400- Meter Runden meisterten, ist am Endstand abzulesen: 26.946 Runden wurden absolviert. Dies entspricht einer Strecke von fast 10.800 Kilometern- oder einer Luftlinienentfernung von Mainz bis nach Singapur!

Auch an die Unterhaltung von Läufern und versammelten Motivatoren, die kräftig anfeuerten, wurde gedacht. DJ „Nightlife“ sorgte mit abwechslungsreichen Beats, die Musiker der „Meenzer Rhoigeister“ und diverse Showtänzer für Spaß und gute Stimmung. Eine kleine Wellness- Oase wurde durch die kostenlosen Massagen mitten auf dem Rasen des Sportplatzes geschaffen.

Gewonnen hat am Ende: Jeder der an dem Lauf teilgenommen hat. Das Schöne an einem Benefizlauf ist, dass alle gewinnen- die Teilnehmer, die Sponsoren und die Projekte, die mit den erlaufenen Sponsorengeldern unterstützt werden. Dass jeder das Siegertreppchen erklimmt, ist ein wichtiger Teil der einzigartigen Atmosphäre, die den „Run for Children“ auszeichnet.

Durch die Startgelder, Rundengelder und Spenden konnte die beachtliche Summe von 6.500 Euro an die Kinderkrebshilfe überreicht werden.

Univ.-Prof.Dr.med. Jörg Faber, Leiter des kinderonkologischen Zentrums in Mainz und Vorstand der Kinderkrebshilfe, freut sich über den erfolgreichen Benefizlauf und erläutert, wie die Spende eingesetzt werden soll: „Wir fördern  Kinderkrebs- Forschungsprojekte, finanzieren zusätzliches Personal und beschaffen neue medizinische Geräte, die unseren Patienten individuelle und personalisierte Therapien auf dem modernsten Stand der Technik ermöglichen.“

Jörg Faber bedankt sich bei allen Teilnehmern und versichert: „Jeder Cent kommt zu einhundert Prozent unseren kleinen Patienten zugute.“ 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste