Familie in Aktion

Backen und basteln macht gleich doppelt so viel Spaß, wenn es für den guten Zweck ist. Das dachte sich auch Familie Amstutz...

So sieht Familienpower aus! (Bildquelle: Familie Amstutz)

Stollen, Lebkuchenhäuser, Seife und Schmuck aus Harz für den guten Zweck (Bildquelle: Familie Amstutz)

Oma Gudrun mit ihren Enkeln Florentine und Felicitas (Bildquelle: Familie Amstutz)

Steinfischbach. Ein beschauliches Dorf zwischen Frankfurt und Limburg. Ortsteil der Gemeinde Waldems im südhessischen Rheingau-Taunus-Kreis. Ein kleiner Ort, an dem große Taten erfolgen. So auch von Familie Amstutz, die Ende November im Rahmen eines Weihnachtsmarktes in Steinfischbach einen Spendenaufruf startete. Die ehemalige Kinderkrebs-Patientin Florentine (7 Jahre alt) organisierte gemeinsam mit ihrer Schwester Felicitas (5 Jahre alt), ihren Eltern Simone und Florian Amstutz sowie Großmutter Gudrun Stöhr einen Verkauf für den guten Zweck. Stollen, Lebkuchenhäuser, Seife und Schmuck aus Harz – all diese Dinge stellte die Familie zuvor selbst her. Über 300 Euro kamen am Ende zusammen, die im Kinderkrebszentrum Mainz persönlich übergeben wurden. Auf Wunsch der Familie wird mit diesem Geld die Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten gefördert. Ein wichtiges Anliegen der Kinderkrebshilfe Mainz e.V. um den Qualitätsansprüchen der Behandlung auch in Zukunft gerecht zu werden.

Wir danken recht herzlich für diese tolle Geste, die zeigt: Gutes tun macht der ganzen Familie Spaß, fördert die Kreativität und am Ende entsteht eine wahre Win-Win-Situation.

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste