Die Mainzer machen!

Die Mainzer Macher der „Neue Projekt GmbH & Co. KG“ besuchen das Kinderkrebszentrum

Dass Mainz nicht nur singt und lacht, sondern auch macht, haben die „Mainzer Macher“ allemal bewiesen. Das kreative Kollektiv überraschte die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. mit einem ganz besonderen Anliegen: Initiator Christian Voigt von „Neue Projekt“, der mit seinem Team auch den bekannten „StijlMarkt“ organisiert,motivierte Mainzer Jung-Unternehmer ihre Produkte in einer Kennenlern-Box zu präsentieren, die Interessierte Mainzer im LUUPS-Laden, in der Müller Kaffeerösterei und im Tourist Service Center kaufen konnten.

Mit von der Partie waren acht Meenzer: Anke und Julia von „N’Eis: Das Neustadteis“ (links im Foto), „Eulchen Bier“ von Philip Vogel und Leonidas Lazaridis, kleine Weinflaschen vom Online-Shop „Geile Weine“, Kaffee von der Müller Kaffeerösterei, Konfitüre von „Essen für uns“, ein Gutenbergdruck der Designerin Mathilda Mutant und ein Stoffbeutel von der Neue Projekt selbst. Dazu präsentierte sich die Aktion „mainzgefühl“ des Tourismusfonds Mainz e.V.

Unter dem Motto: „Mainz schenken – Gutes tun“, haben Voigt und sein Team den sozialen Zweck betont: „Uns war es super wichtig, den Käufern nicht nur die kreativen Köpfe der Stadt Mainz zu zeigen, sondern auch ihnen den sozialen Wert, den man beim Kauf einer Box schafft, zu vermitteln. Fünf Euro des Kaufpreises haben wir an die Kinderkrebshilfe gespendet.“

Vorab waren eigentlich 150 Boxen in Planung, aber die Resonanz der Mainzer war überwältigend. Mitte November haben Jan und Chiara (rechts im Bild) für den guten Zweck gepackt, geklebt, geschleppt und geschwitzt und Anfang Dezember waren bereits über 480 Boxen ausverkauft! „Bereits in der ersten Woche war die Nachfrage so hoch, dass wir uns dazu entschieden haben, mehr Boxen zu bestücken“, erzählen Jan und Chiara stolz. In hauseigenen Lager der Neue Projekt in Hechtsheim wurden die Boxen bei frostigen Temperaturen Stück für Stück liebevoll verpackt und mit einer kleinen Broschüre über die Mainzer Macher und die Kinderkrebshilfe versehen. Somit kam am Ende der Aktion eine erfolgreiche Spendensumme von 3.000 Euro zusammen, die Christian Voigt im Kinderkrebszentrum Laura Faber von der Kinderkrebshilfe Mainz überreichte. „Dieses Projekt lag uns in der Kinderkrebshilfe Mainz besonders am Herzen“, so Laura Faber. „Uns hat die äußerst sympathische und liebevolle Art der Beteiligten sehr beeindruckt. Wir freuen uns schon sehr über die zukünftige Zusammenarbeit.“

Nächstes Jahr, so Christian Voigt, soll es eine neue Auflage der Boxen geben, die das Mainzer Lebensgefühl widerspiegelt.

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste