Dalli-Mitarbeiter spenden 3.000 Euro für die Kinderkrebshilfe Mainz e.V.

Arbeits-Challenge für den guten Zweck

Dass eine soziale Ader bei der Dalli-Group nicht nur großgeschrieben wird, sondern mittlerweile fest in ihrer Firmenkultur verankert ist, haben die Mitarbeiter der Betriebsstätte Flörsheim-Dalsheim vergangenen Monat wieder einmal bewiesen: Im Rahmen eines konzerninternen Arbeitswettbewerbs konnten sie in Form von Teams Geldprämien in Höhe von insgesamt 10.000 Euro gewinnen, die sie dann an eine gemeinnützige regionale Organisation ihrer Wahl spenden durften. Dabei hat sich eines der Teams dazu entschlossen, seine Gewinner-Prämie von 3.000 Euro der Kinderkrebshilfe Mainz e.V. zugute kommen lassen.

Bereits zum zweiten Mal in Folge führt die Dalli-Group an allen Standorten ein Programm zur systematischen Verbesserung der Arbeitsabläufe, der Produktqualität und der Instandhaltung von Produktionsanlagen durch, bei denen die Mitarbeiter in verschiedenen Teams gegeneinander antreten und die gewonnene Prämie anschließend einer gemeinnützige Organisation ihrer Wahl spenden.

„Unsere Mitarbeiter sind von diesem Projekt begeistert, weil es einen gleich dreifach positiven Effekt erzeugt: Unsere Produktionsergebnisse werden nachhaltig besser, die Motivation steigt spürbar und die Anstrengungen kommen am Ende denjenigen zugute, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen“, erzählt Werksleiter Jan Hieke. Soziales Engagement gehört nicht nur zur jetzigen Vision der Mitarbeiter, sondern ist seit jeher ein essentieller Teil der Dalli-Firmen-Kultur des gesamten Unternehmens: „Unsere Mitarbeiter leben mit ihrem freiwilligen Engagement die Werte unseres Familienunternehmens – Respekt, Wertschätzung und Verantwortungsbewusstsein“, erklärt Dr. Hemann Wirtz, Hauptgesellschafter von Dalli.

Mit ihrer Spende in Höhe von 3.000 Euro unterstützen die Mitarbeiter eine Organisation, bei der das Geld direkt bei denen ankommt, die es mit am Meisten brauchen: Obwohl in Wissenschaft und Forschung in den letzten Jahrzehnten bedeutende Fortschritte erreicht wurden, erkranken im Rhein-Main Gebiet jedes Jahr immer noch etwa 50-70 Kinder und Jugendliche neu an Krebs; deutschlandweit sind es über 1.800 Kinder, die jährlich akut Hilfe benötigen.

„Wir von der Kinderkrebshilfe Mainz haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen wesentlichen Beitrag dazu zu leisten, dass Forschungen gefördert, Therapien optimiert, Heilungschancen erhöht und somit die Lebensqualitäten der kleinen Patienten verbessert werden“, erklärt Univ.- Prof. Dr. med. Jörg Faber, Leiter des kinderonkologischen Zentrums in Mainz und Vorstand der Kinderkrebshilfe.

Um diese Ziele zu verwirklichen, werden Spendengelder primär zum Ausbau der Kinderkrebsstation der Universitätsmedizin Mainz eingesetzt: „Wir fördern Kinderkrebs-Forschungsprojekte, finanzieren zusätzliches Personal und beschaffen neue medizinische Geräte, die unseren Patienten individuelle und personalisierte Therapien auf dem modernsten Stand der Technik ermöglichen. Deshalb bedanke ich mich im Namen aller Beteiligten herzlich für die herausragende Aktion der Dalli-Group und der großzügigen Spende durch die Mitarbeiter. Ich kann Ihnen versichern, dass jeder Cent zu einhundert Prozent unseren kleinen Patienten zugutekommt“, ergänzt Jörg Faber abschließend. 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste