Benefizspiel der Gießen 46ers und Oettinger Rockets

"Körbe gegen Krebs"

„Gib Krebs einen Korb“: Unter diesem Motto stand am 30. August 2016 das Basketballspiel in Mainz im Rahmen der Basketball AID International Tour 2016. Vor rund 900 Zuschauern lieferten sich die Mannschaften der Gießen 46ers und der Oettinger Rockets ein aufregendes und unterhaltsames Spiel. Die Bundesligisten gaben ein schnelles Tempo vor, was durch die Anfeuerungsrufe und Jubelausbrüche von Seiten des Publikums belohnt wurde.

Dass die Liebe und Leidenschaft für den Basketballsport mit sozialem Engagement verbunden werden kann, beweist Basketball AID nun schon seit seiner Gründung im Jahr 2007. Der gemeinnützige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder- Krebsstationen und Fördervereine zu unterstützen. Durch Turniere mit Spitzenmannschaften sollen Spieler, Teams, Freunde und Fans des Basketballsports als Mitwirkende für den guten Zweck dazugewonnen werden. Stationen auf der Tournee 2016 sind neben Mainz auch Hanau, Paderborn und Rhöndorf.

„Seit meiner Jugend schlägt mein Herz für den Basketball und seit einiger Zeit nun auch für Basketball AID“, betont Hans Beth, Organisator der deutschlandweiten Tournee. Mit großer Freude verkündete Organisator Beth am Spieltag, dass durch die Zuschauer und Sponsoren während der gesamten Basketballtour nun schon umfangreiche Spenden eingenommen werden konnten. Höhepunkte, wie in Mainz die Versteigerung eines goldenen Basketballs, signiert von der deutschen Nationalmannschaft, tragen zu der erheblichen Spendensumme bei. Im Voraus durfte sich die Mainzer Kinderkrebsstation zudem über eine Spende von 3.000 Euro, überreicht durch Basketball AID und die Lotto- Stiftung, freuen.

Auch Univ.- Prof. Dr. med. Jörg Faber, Leiter des kinderonkologischen Zentrums in Mainz und Vorstand der Kinderkrebshilfe Mainz e.V., zeigt sich begeistert über so viel sportliches Engagement. „Wir von der Kinderkrebshilfe Mainz haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen wesentlichen Beitrag dazu zu leisten, dass Forschungen gefördert, Therapien optimiert, Heilungschancen erhöht und somit die Lebensqualitäten der kleinen Patienten verbessert werden.

Am Ende des Abends konnten die Gießen 46ers das Spiel mit einem 86:70 Erfolg feiern. Getrübt hat das die Stimmung weder bei den Fans noch der Mannschaft der Oettinger Rockets. Einen riesigen Applaus hatten sich beide Mannschaften verdient. 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste