17 Freunde

Tombola der Argenthaler Kirmes ein voller Erfolg

 

 

Fotocredit: Laura Faber


Wie kann man die eigene Kirmes im Ort populärer machen und gleichzeitig für den guten Zweck Geld sammeln?

Diese Frage stellte sich der Argenthaler Tippclub diesen Sommer. ‘‘Durch die Spendentombola haben wir uns in erster Linie natürlich erhofft, einen ordentlichen Betrag zu sammeln, aber auch noch einmal mehr Leute auf die Kirmes zu locken, um den schwindenden Besucherzahlen entgegenzusteuern‘‘, so Maurice Volkweis. ‘‘Wir waren uns schnell einig, dass der komplette Erlös zu 100% gespendet werden soll‘‘. Und die Wahl fiel auf die Kinderkrebshilfe Mainz.“ Gesagt, getan: Kurzerhand organisierten 17 Freunde regionale Sponsoren und Unterstützer, die für die geplante Kirmes-Tombola Sachpreise im Wert von mehreren hundert Euro zur Verfügung stellten. „Unser teuerster Sachpreis war ein Weber-Grill samt Grillbesteck und Holzkohle, den   die   Gäste   gewinnen konnten“, erzählt Volkweis. Die Kirmes-Besucher konnten Lose im Wert von 1 Euro kaufen und im beschaulichen Argenthal, mit seinen 1600 Einwohnern, waren das am Ende zwei Lose pro Einwohner. So viel Engagement zahlte sich am Ende der Verlosung aus: Die verkauften Lose und die Spendenbox, die während der Veranstaltung aufgestellt wurde, brachten über 4000 Euro ein. Das Team der Tippgemeinschaft hat sogar aus privater Tasche die Spendensumme aufgerundet, sodass eine gigantische Summe von 4500 Euro abschließend zu verzeichnen war! Die Mitglieder des Tippclubs waren völlig baff: „Am Anfang waren wir sehr aufgeregt und hatten Skrupel, ob unsere Idee greift. Dass am Ende so viel Geld zusammengekommen ist und dass die Tombola für den guten Zweck sogar die Motivation vieler Kirmesbesucher war, überhaupt bei der Veranstaltung vorbeizuschauen, hat uns überrascht.“

 

Erleichtert und stolz überreichten Dominik Boos, Manuel Herrmann, Maurice Volkweis, Tobias Klein, Daniel Hilgert-Walber, und Martin Gohres den Spendenscheck Dr.Marie Neu, Vorstand der Kinderkrebshilfe Mainz und Pflegekraft Giulia DeLuca beiSonnenschein im Garten des Kinderkrebszentrums. Leider konnten nicht alle Unterstützer bei der Übergabe dabei sein, sodass diejenigen, die nicht vor Ort waren, namentlich an dieser Stelle genannt werden:

 

Jan Rheingans, Alexander Boos, Alexander Paul, Christian Aßmann, Christopher Kauer, Daniel Neuheuser, Fabian Gohres, Nico Friedrich, Lars Silbernagel, Raphael Kauer, Sebastian Volkweis.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste