Mit Herz und Leidenschaft für den guten Zweck

„Mit Leidenschaft mehr Gesundheit schaffen“: Unter diesem Motto steht die Tätigkeit des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim. Dass dieses Motto nicht nur von der Geschäftsleitung an die Mitarbeiter weitergegeben, sondern schon ab dem ersten Ausbildungsjahr gelebt wird, bewiesen im Dezember 2016 die Auszubildenden des Unternehmensstandortes in Ingelheim am Rhein. „Jedes Jahr gibt es bei Boehringer Ingelheim eine sogenannte Sterntalteraktion“, erzählt die Auszubildende Svenja Hemnig. „Im Rahmen dieser Aktion treten wir mit einer gemeinnützigen Organisation, wie der Kinderkrebshilfe Mainz, in Kontakt und bitten diese, uns eine Wunschliste zukommen zu lassen.“  Um die vorweihnachtliche Aktion umzusetzen, wurden die Auszubildenden des Pharmaunternehmens kreativ und bastelten Sterne mit vielen kleinen Wünschen, die an die Mitarbeiter am Standort in Ingelheim großzügig verteilt und begeistert aufgenommen wurden.

Von der Idee über die Planung bis hin zum Besuch auf der Mainzer Kinderkrebsstation: Durchgeführt wurde die Sterntaleraktion allein von den Auszubildenden des Unternehmens, ohne jeglichen Impuls von außen, wie Larissa Tawany bestätigt. „Selbstständigkeit wird bei uns im Unternehmen groß geschrieben und gefördert. Nicht umsonst sind wir schon als Auszubildende Teil einer Juniorfirma.“  Die Juniorfirma ist ein internes und auf Dauer angelegtes Unternehmen, das zu Boehringer Ingelheim gehört – als kleines Unternehmen innerhalb eines ganz großen.

Warum gerade der Kinderkrebshilfe weihnachtliche Wünsche erfüllt wurden? „Wir können uns nicht vorstellen wie es ist, jeden Tag im Krankenhaus zu verbringen. Deshalb war es uns ein Anliegen, den kleinen Patienten in Mainz den Alltag etwas zu versüßen. Wir hoffen, dass uns das mit unserer Sterntaleraktion gelungen ist“, freut sich die Mitarbeiterin Larissa Tawany.

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste