Glückstour der Schornsteinfeger: 5.000 Euro für die Kinderkrebshilfe Mainz e.V.

Fast 1.000 Kilometer in sechs Tagen mit dem Fahrrad: vom 23. bis zum 28. Juni radelten über 40 sportliche Schornsteinfeger auf der „12. Glückstour“ von Freilassing nach Frankfurt und sorgten dafür, ihrem Ruf als Glücksbringer mehr als gerecht zu werden. Über 180.000 Euro Spenden sammelten sie entlang der Strecke und verteilten sie an regionale Einrichtungen zugunsten krebskranker Kinder. In Frankfurt durfte unten anderen auch die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro entgegennehmen. Mit insgesamt über einer Million gesammelter Spendengelder ist die Glückstour eine der größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland. Dabei bringen alle Glücksradler neben der sportlichen Leistung ein hohes persönliches Engagement mit ein: Neben 500 Euro Startgeld als Spende übernehmen sie selbst die Kosten für Verpflegung und Übernachtung während der Tour, so dass hierfür keine Spendengelder verwendet werden müssen. Am Ziel an der Frankfurt Festhalle bekamen die radelnden Kaminkehrer von ihren Innungskollegen einen großen Empfang. www.glückstour.de

 

 

 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste