Eine runde Sache!

Kfz-Sachverständiger Philipp Wolf aus Stadecken-Elsheim hat sich für seinen 30. Geburtstag etwas Besonderes ausgedacht: In seiner Kfz-Werkstatt feierte er mit über 50 Gästen  ausgelassen seinen Geburtstag und jeder seiner Gäste konnte feiern und spenden. Bis zum Ende der Party blieb die Organisationen, die die Spendensumme erhalten sollte, aber geheim. „Mein 30. Geburtstag war die Gelegenheit, etwas Gutes zu tun. Daher wollte ich den Spendenempfänger zunächst geheim halten.“ Beim Besuch im Kinderkrebszentrum Mainz wirkte Philipp Wolf sichtlich interessiert und beeindruckt von der Arbeit des Teams: „Ich bin sehr beruhigt, weil ich nun weiß, wo das Geld hingeht. Gerne würde ich für die Zukunft weitere Events planen, bei denen ebenfalls eine ordentliche Summe zustande kommt.“ Über diese Nachricht freute sich Petricja Jerkovic, die den Spendenscheck über die stolze Summe von 2000 Euro in Empfang nahm. Diese Spendensumme wurde sogar von Herrn Wolf selbst aufgerundet. Eine runde Sache eben.

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste