Berufsschüler spenden 500 Euro aus Automatenbetrieb

Die Berufsbildende Schule Bingen bildet seit acht Jahren Automatenfachleute aus. Als Techniker betreuen die Berufsschüler nach ihrer Ausbildung Glücksspielgeräte oder befüllen und reparieren Getränke- und Snackautomaten. Damit die angehenden Fachleute die Ausbildungsinhalte gleich in der Praxis erproben können, stellte eine Ausbilderfirma der Binger Schule einen Getränkeautomaten zur Verfügung. Jedes Jahr übernimmt die erste Ausbildungsklasse die Betreuung. In sechs Teams kümmern sich die Schüler um den Betrieb des Gerätes, vom Einkauf und der Befüllung über die Technik bis zum Kassieren, der Einzahlung der Einnahmen auf der Bank sowie der Buchhaltung. Doch die Azubis investieren nicht nur ihre Arbeitskraft. Mit dem Erlös aus dem Getränkeverkauf unterstützt die Automatenfachklasse regelmäßig lokale Hilfsprojekte. In diesem Jahr freute sich die Kinderkrebshilfe Mainz e.V. über eine Spende von 500 Euro. Stellvertretend für ihre Klasse zeigen Kirsten Satzke (v.l.), Volker Kröber, Sandra Lehnert, Natalie Kost und Stefan Koop „ihren“ Automaten im Schulflur der BBS Bingen (Foto: Christine Tscherner).

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste