125 Kilo Plätzchen für den guten Zweck

Ein kleiner Rückblick in die Weihnachtszeit...

Die Weihnachtszeit liegt hinter uns: Die Plätzchen sind gegessen, der Weihnachtsschmuck verpackt und der Frühling nimmt langsam Einzug in die Gemüter. Dass wir dennoch einen kleinen Rückblick in die Weihnachtszeit wagen hat mit einer Spendenaktion zu tun, die die Kinderkrebshilfe in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal erreichte.

Jedes Jahr verwandelt Frau Rosel Rohloff aus Sohren im Hunsrück ihr gesamtes Haus in eine private Großbäckerei. Um Spenden für den guten Zweck aufzubringen, wurden die zahlreichen und liebevoll dekorierten Leckereien auf dem Adventsbasar in der Bürgerhalle Sohren für Familienangehörige, Freunde, Bekannte und Nachbarn verkauft – und das mehr als erfolgreich, wie Frau Rohloff betont: „In diesem Jahr konnte ich allein für die Kinderkrebshilfe Mainz 1.100 Euro einnehmen. Also sogar noch etwas mehr als im Jahr zuvor. Ein tolles Ergebnis für meine Plätzchen! Mich freut es sehr, dass ich meine Freude am Backen mit dem guten Zweck verbinden und auf diesem Weg krebskranken Kindern helfen kann.“

Auch Brigitte Kress und Christa Kurz, langjährige Freundinnen von Rosel Rohloff, betont das herausragende Engagement der fleißigen Bäckerin: „Rosel backt nicht nur, sie zelebriert es geradezu die ganzen Leckereien in ihrer eigenen Küche für den guten Zweck zuzubereiten. Da wir dieses Mal etwas Zeit hatten, konnten wir ihr bei den ganzen Vorbereitungen und Verpacken der ganzen Plätzchen ein wenig helfen. Dadurch hatten wir die Gelegenheit mit anzusehen mit welcher Hingabe sie sich für ihre Aktion einsetzt – wirklich bemerkenswert.“

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen:

<< Zurück zur Liste